Frühsport, Kraftzirkel und Kickboxen

Hallo Familie, Freunde und Mitleser !

Heute gibt es wie schon oben erwähnt ein gut ausgefülltes Programm, dass ich absolviert hatte !

Heute morgen hatte ich leicht  verschlafen aber kam doch noch zum Frühsport hinunter. 😉 Das erst einmal geschafft, war der Gang zum Frühstück der nächste Programmpunkt. Wir sagen mal das übliche mit einem Vollkornbrötchen, einem Vollkornbrot, Käse, Ei, Paprika und Gurkenscheiben…

Weiter ging es dann mit einem Kraftzirkel alá Wasili… Viele Geräte mit noch mehr Gewichten, die ich mir da angetan habe 😉 Aber wie immer einfach grandios und mit allem was man sich von einem Workout wünscht. Wir hatten soweit alles abgedeckt mit jeder verschiedenen Übung, die einen gewissen Muskel trainiert. 🙂 Der Sinn beim Kraftzirkel ist, für diejenigen unter euch, die soetwas noch nicht kenne, dass man den Muskel eine Minute unter ( ich nenne es mal … ) „Strom“ setzt, indem man für eine Minute alles gibt, was der jeweilige Muskel hergibt und dann ca. eine Minute pausiert. Dabei kommt man meist sehr schnell in schwitzige Zustände. 😉

Zum Mittagessen dann mein Lieblingsessen mit 2 Rinderfrikadellen.

Am Mittag dann bis 15:00Uhr pausiert und dann gings ab mit Kickboxen. Es war der Hammer und wir haben in 2er Paaren trainiert, sodass jeder auf seine Kosten kam. Dies fand bei Wasili heute statt und hatte genau den Reiz, wie ich mir sowas vorstelle. Am Ende dann nochmal ein Wechsel zwischen Boxsäcken und einer Minute Käfer mit jeweils 6 Wechselsteps, sodass effektiv 12 Minuten in dieser Phase trainert wurde aber stellt euch das nicht zu einfach vor …. 12 Minuten können der Horror sein, wenn man jede Sekunde an seine Grenze geht und alles gibt, sodass es einfach zu einem High-Gefühl kommt, wenn man es geschafft hat ! 🙂

Am Abend wollte, sollte und hatte ich es ganz ruhig angehen lassen… 🙂 Einfach mal den Körper etwas runtergefahren und schon bin ich wieder von meinem Körper echt fit.

Also, ich wollte die Danksagungen von gestern noch etwas weiterführen und einigen Menschen, die mir sehr wichtig sind, danken, dass sie da sind und mich so unterstützen … 🙂 Ich danke meinem Vater, der immer meinen beruflichen und auch geistlichen Werdeganz fördert und es einfach toll findet, dass ich das ganze hier bis jetzt so durchhalte und es so gut funktioniert. Auch danke ich meiner Mutter, die mich in jeder Situation unterstützt und jeden einzelnen Tag für mich da ist und einfach mit dem, wie sie ist, einfach toll ist. Auch meinem Bruder muss ich danken, dass er mich als Bruder immer wieder gern auf mein Gewicht aufmerksam gemacht hat. Besonders oft bei Streitgesprächen aber sowas gibt auf Kraft, Veränderungen zu bewirken. 😉 Aber insgesamt sind wir beide ein starkes Team und ich danke ihm, dass er auch immer für mich da ist. Ihr glaubt gar nicht, was so ein Rückhalt für eine Kraft gibt in leichten Down-Phasen und es ist toll, dass eine tolle Family zu haben, die sich alle meine Probleme aber Erfolge anhören. 😀

Somit bin ich für heute durch und ich freue mich, dass mein Leben sich so toll entwickelt und alles genauso wird, wie ich mir in meinen Träumen schon vor langer Zeit gewünscht habe. 😉

Jan-Nik

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*