03.01. Die Aufholjagd beginnt!

Hallo Freunde, Kollegen, ehemalige Mitstudenten, APTIANER und Familie,

am 2. Trainingstag stand bei mir alles im Stern des Laufens.

Morgens hatte ich meine erste Sporteinheit mit meinem Eltern. Den Frühsport, der jedem aus den Camps bekannt sein sollte. 😉

Danach gab es ein fantastisches Frühstück im Cafe Calidad im Lindenpark. Dabei gab es für jeden von uns ein Kürbiskernbrötchen mit Gurken, Paprika, Käse und Putenaufschnitt. Dazu natürlich auch immer eine große Portion Wasser.

Am Vormittag dann soweit keine besonderen Vorkomnisse, bis auf die Tatsache, dass ich von Wasili gefragt wurde, ob wir zusammen laufen gehen wollen. 🙂 Dabei wusste ich bis dahin noch nicht, was das für eine megageile aber auch lange Runde sein wird.

So hatte ich über den Tag noch etwas Zeit mit meinen Eltern verbracht und schlief auch noch eine ganze Weile, da ich einfach 2-3 Mützen voll Schlaf mehr brauchte.

Um 5 dann etwa starteten wir zusammen unsere Laufrunde. Dabei ging es über mehrere Ortschafen bis nach Rampspau und dann wieder geradewegs von der Anlegestelle der Kanutouren, die im Sommer stattfinden, zurück.

Insgesamt hatten wir meiner Meinung nach einen Affenzahn drauf. Am Ende hatte Wasili durch sein Iphone die genauen Daten und es waren 16 km mit 300 Höhenmetern in etwa 1:50h.  Meine Pulsuhr zeigte mir auch noch an, dass mein durchschnittlicher Puls bei 172 lag und mein Maximalpuls bei einem der kleinen Anstiehe bis auf 196 hochschnellte. 😉

Insgesamt ein fanstatischer Lauf mit einem spektakulären Ergebnis von 2000 kcal, die ich am Ende verbrannt hatte.

Liebe Grüße

Jannik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*