07.01. Ich bin wieder voll im Training angekommen ! :-)

Hallo Mitleser, Freunde, Trainer und Familie,

heute begann der Tag etwa um 7 Uhr, als mein Vater zu mir kam und wir dann gemeinsam in Richtung Lindenpark für den alltäglichen Frühsport gingen. Das schöne ist, dass ich soweit jetzt erstmal den bösen Muskelkater von den ersten Tagen nach meiner Ankunft überwunden habe und auch wieder ni Richtung Ketose unterwegs bin oder sogar schon voll drin. 🙂

Ich freue mich auch jetzt schon euch den nächsten Stand meines Gewichts nächsten Mittwoch wissen zu lassen und mal selbst zu erfahren, wieviel ich wieder abgenommen habe, da ich über die Feiertage ein, naja, sagen wir mal so, nicht so schönes Ergebnis bei meiner Ankunft hatte aber ich hoffe, dass ich das alles dann am Mittwoch wieder mit positiver Laune mitteilen kann. 😉

Also, Frühsport geschafft und dann auch schon ab in den Lindenpark um unser leckeres Frühstück zu genießen bei dem ich heute ein leckeres Körnerbrötchen bekommen hatte. Danach musste ich mich nochmal hinlegen, da ich an diesem Tag ziemlich müde war, weil mein Bruder nun auch für den Braveheartbattle im März trainiert und ich ihm einen kleinen Trainingsplan zusammenbasteln sollte, den wir gestern abend noch bis sehr spät in die Nacht besprochen hatten.

Nunja, Braveheartbattle, wir kommen, würde ich mal sagen ! 😉 Ich kann es nur jedem empfehlen, der mal seine Leistungsgrenzen erkennen möchte und einfach auch selbst gern mal bis an die absolute Grenze gehen will.

Also, heute morgen dann nochmal hingelegt und dann runter zur Mensa, die nun auch wieder seit heute geöffnet hat und ein gutes Mittagessen genossen.

Danach musste aber auch was sportliches passieren … Also einfach mal ab auf die Erde und 40 Liegestütz am Stück gezaubert mit etwa 70 Crunches danach am Rande meines Bettes zum Aufwärmen. Als nächstes in Richtung Sportpark, bei dem ich mich auch wieder auf die guten Spinningräder geschmissen habe und bei schöner APT-Musik meine 100 Minuten abfahren konnte. Im Anschluss noch etwas Tischtennis zum Runterkommen mit meinem Vater, das wirklich ein spannendes Match wurde. 😉

Jetzt gleich habe ich noch vor, eine Runde mit Lech, Anjy und meinem Vater zum Schlossberg zu gehen und dann mal 5-6 mal die Treppen zu besteigen ( 160 Stufen einmal hoch und dann wieder 160 runter ). 😉

Ergänzend muss ich nun auch noch einen ultrakrassen Lauf mit Lech über 2 Meilen ( oder auch 3,2 km ) im Stadion dazuschreiben … Mein Schuhwerk war katastrophal aber wir hatten trotzdem in einem super Tempo das ganze abgeschlossen und uns dann noch nett verabschiedet und schon über die nächsten Tage geredet und was wir alles so tun können. 🙂

Meine Ernährung von heute ist anbei. 🙂

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und hoffentlich bis morgen.

Jan-Nik

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*