Tag 21 – I´m coming home…

 

Die letzte Nacht im Camp war etwas unruhig. Das Bett ist viel zu schmal, grad mal 90 cm breit, und wenn du nicht aufpasst, kullerst aber sehr schnell auf die andere Seite wieder runter… und die nächtlichen Gänge auf die Toilette (sehr viel Wasser und Tee den ganzen Tag und die ganzen Aminos und Magnesium…!) sind auch nicht weniger geworden.. Außerdem war ja auch noch die Vorfreude auf mein Zuhause. Und jetzt ist er auch da, der Heimfahrtag und mit ihm auch „die Stunde der Wahrheit“. Ich hatte meinen Wiegetermin um 7.20 und meine Ergebnisse machen mich grad echt happy:

4,1 kg Körperfett abgebaut

1,6 kg Muskeln aufgebaut

2,5 kg weniger auf der Waage

mein viszerales Fett ist um 1 Pkt. zurück gegangen (von 6 auf 5 – ich vermute, das war meine Saufleber nach 3 Wochen Alk-Abstinenz)

und alles in allem fühle ich mich super – und stolz.

Nachtrag: Wasili hat uns gestern erzählt, dass wir im Camp wohl einen Nutella-Dieb hatten. Er/sie hat sich nachts ins APT-Büro geschlichen und Irinas Nutella-Glas leer gefuttert. Also, ich war´s nicht. Und auch sonst hat es keiner zugegeben 🙂

Vielen Dank, Wasili und Irina, für den tollen Aufenthalt. In den früheren Camps hatten wir euch bei jeder Sporteinheit dabei, aber ihr seid jetzt größer geworden und ihr könnt nicht mehr alles selber machen. Und Wasili, ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Projekt, ein eigenes Camp zu bauen. Auf dem Plan sieht es genial aus.. und so wie ich dich kenne, schaffst du das auch… und ich werde definitiv dein erster Gast dort sein 🙂

Danke auch Jannik und Mo für die Unterstützung. Und allen Trainern meinen Dank: Lech, Petra, Frank, Silvia, Lucia, Camilla. (und Lech: ich war gestern so in Eile zu duschen und mich fertig zu machen, ich hab total vergessen, mich auch gebührend von dir zu verabschieden. Fühle dich bitte ganz, ganz fest umarmt von mir und einen dicken Kuss auf die Wange)

Ich werde euch vermissen – aber wir sehen uns irgendwann wieder.. bestimmt..  🙂

Und jetzt mach ich mich hier an die Arbeit, mein Zimmer sieht grad so aus, als wäre ne Bombe geplatzt, ich muss jetzt packen, dann frühstücken und dann fahren mich Fabi und Mo nach München.

Und an alle, die meinen Blog verfolgt haben, geliked und mir geschrieben und mich somit unterstützt haben… DANKE!!! Das hat mir sehr viel bedeutet!!

—– BLOG ENDE ——

 

2 Gedanken zu „Tag 21 – I´m coming home…

  1. Liebe Corinna, bezüglich Küssen habe ich Folgendes gefunden:
    „ein einminütiger Kuss verbraucht in etwa 20 Kalorien. Zum Abspecken ist Küssen also nicht unbedingt geeignet.“
    Wenn Du aber nicht nur am Ende vom Camp, sondern am Ende von jeder Sporteinheit nicht nur mir, sondern jedem männlichen Trainer einen Kuss an die Wange geben würdest…
    könnte dann Deine Bilanz um 0,xx noch besser aussehen. Also: nicht unbedingt sofort unter die Dusche rennen.

    • ja lech, das kenn ich schon… und das wegrennen vor wütenden ehefrauen dieser trainer würden dann nochmals ca. 500 kcal verbrennen, also sollte ich mir das doch noch überlegen… vielleicht beim nächsten camp 😉
      bussi
      corina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*