Der erste Tag in mein neues Leben !

Für alle, die meine Geschichte für das nächste Jahr mitverfolgen wollen, gebe ich euch gerne ein paar Hindergrundinformationen zu mir und um was es hier eigentlich gehen soll.

Ich möchte diesen Blog für alle verfassen, die genau die gleichen Probleme haben wie ich und vielleicht dadurch ( wenn es klappt ) auch die Motivation und Energie beziehen, ihr Leben zu ändern und den Kilos den Kampf anzusagen. Mein Name ist Jannik und ich bin 21 Jahre alt und schon immer etwas breiter als andere.  😉  Ich habe mich nun dazu entschieden, mein Leben zu ändern und mein Kampfgewicht von etwa 165 kg von Grund auf in eine zweistellige Zahl zu ändern. Diese Gewichtsreduktion ist einfach notwendig für mein Selbstvertrauen und natürlich, wie sich bestimmt auch jeder denken kann, für alles, was mit meinem Körper zu tun hat. Ich habe den Traum, nein, nicht Traum, das ZIEL mein Gewicht auf 90 kg zu senken.

Dazu habe ich für das nächste Jahr professionelle Hilfe von ein paar wirklich kompetenten Trainern, die in mir ein gewisses Potential sahen und mir eine Chance und gleichzeitig eine Hoffnung gaben, die ich von mir aus schon aufgegeben hatte. Ich bin Student und konnte mir erlauben, zunächst einmal ein halbes Jahr zu pausieren, um dieses große Projekt anzugehen. Und heute war mein erster Tag, um mein Körper in Form zu bringen. Den Tag startete ich mit meinem Cheftrainer, um die Wochenplanung zu besprechen und festzulegen.

Dann ab zum Frühstück. Heute 2 Scheiben Vollkornbrot, dazu etwas Butter, eine Scheibe Käse und Pilzmortadella. Dazu noch ein guter Erdbeer-Tee und das Frühstück war perfekt. Nichts im Vergleich zu meinem normalen Fruhstück mit 3 “ nackten Brötchen“, wie ich sie mir sonst bei meinem Bäcker holte und dazu Schokostreusel. Aber ich wurde damit wirklich satt. Danach ging es gerade mit dem ersten Workout los. 90 Minuten Waldwalken in meinem Grundlagenausdauerbereich von 120-130 Pulsschägen. Es war tollstes Wetter, die Sonne schien und zu warm oder kalt war es auch nicht. Heute wurden es nach der Ansage meiner Pulsuhr 89 Minuten  mit  einem Ø von 133 Pulsschlägen über die Zeit. Zwar bin ich auch zeitweise bei den ganzen Bergen auf 170 hochgegangen aber im Großen und Ganzen habe ich versucht, meinen Pulsbereich zu überwachen. Kaum daheim hatte ich erstmal etwas Zeit für mich bis zum Mittagessen, bei dem es heute ein Hähnchenschenkel mit Erbsen und Möhren und etwas Mais gab. Und dann natürlich die Salattheke, meine beste Anlaufstelle für die nächste Zeit. Grüner Salat, Tomaten, Gurken und davon soviel ich nur essen kann ( was auch wirklich nötig ist 😉  ).

Nach dem Mittagessen bekam ich meine Supplemente, die ich in ausreichender Form zu mir nehmen muss, um nicht schon am 3. Tag mit Muskelkater, Krämpfen oder anderen Folgen des vielen Trainings bestraft zu werden ( Supplemente sind Multivitamine, Calzium, Magnesium, Amminosäuren ).

Dann bei meinem 2. Workout für heute war ich im Kraftraum und sollte Krafttraining in ausreichender Form betreiben. Also ein Ganzkörpertraining für jede Körperpartie des Körpers, die ich auch heute Abend noch alle bis ins kleinste Detail spüre. Meine Pulsuhr sagt zudem, dass ich heute durch die 3 Stunden Sport 1732kcal verloren habe. Diesen Wert kann ich versuchen, als Vergleichswert für die nächsten Tage zu nutzen um zu sehen ob ich fleißiger war oder mehr auf der faulen Haut lag. 😉 Aber gut, ich denke morgen wird es besser und wenn nicht, werdet ihr es als erstes erfahren !

6 Gedanken zu „Der erste Tag in mein neues Leben !

  1. Das klingt doch alles richtig gut! Ich gratuliere dir zu deinem Entschluss. Du wirst ganz sicher dein Leben von Grund auf umkrempeln und dich bald selbst kaum noch erkennen. Wir sehen uns im Ostercamp, da ziehe ich „mein jährliches Camp“ durch.

  2. Haloo Jannik,

    Ich finde toll dass du es durchziehst. Und ich bin mir sicher dass du es schaffst. Wünsche dir vieeeeeeel Durchhaltevermögen!!!

    Schöne Grüße 🙂

    Oguzhan

    • Danke dir ! Vll. besuchst du mich ja nochmal hier in dem Jahr, dass ich jetzt hier bin, wenn es dir zeitlich passt.

      Dir alles Liebe aus Regenstauf !

      Jan-Nik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*