Tag 18

Die jüngeren aus der Gruppe sind gestern Spätabend noch ausgegangen – nach der strammen Spinningeinheit waren sie alle noch bowlen… ich war von dem Tag so fertig, ich konnte nur noch ins Bett fallen, nicht einmal fern konnte ich noch gucken, mir sind dauernd die Augen zugefallen. Deren Power möchte ich haben..!! Und fast alle waren beim Frühsport heute morgen wieder dabei, Respekt!

Wir haben heute einen eher lockeren Tag. Am Vormittag „Spiele“ mit Frank, Nachmittags Ernährungslehre mit Wasili und am Abend Social Woodwork und Lagerfeuer oben, am Hindernisparcours.

Heute um 10.00 habe ich Frank gesagt, dass ich lieber aufs Laufband gehe statt mitzuspielen. Ich mag keine Ballspiele… und als er auch noch die Hockeyschläger rausgeholt hat, war´s klar, dass es für mich zum Laufband keine Alternative gibt… er hat mich zwar gebeten, zumindest bei einem Spiel mitzumachen, aber ich blieb hart. Es hat mir echt leid getan, weil Frank ein saunetter Kerl ist, und ich sonst nicht rumzicke, aber ich bin bei so einer Sportart eine Gefahr für mich und für meine Mitmenschen. Blöd war nur, dass von drei Laufbänder, eines schon belegt war, das zweite kaputt und das dritte funktionierte auch nicht mehr ganz einwandfrei. Jannik hat´s aber dann doch für mich zum laufen gebracht, allerdings funktionierten nur der Ein- und der Ausschaltknopf; von wegen Geschwindigkeit regeln – das funktionierte keines bisschen.

(Geschichte am Rande: die Eckert-Schule, auf deren Gelände unser Camp ist, hatte letzte Woche für ein paar Tage Besuch aus einer Hauptschule aus der Nähe. Die Kids liefen meist unbeaufsichtigt im Sportpark umeinander und turnten übermütig im Kraftraum rum und einige Halbstarke haben auf das Laufband so lange eingedroschen, bis keine Knöpfe mehr funktionierten.. ein 4000 € teures Gerät hat jetzt nur noch Schrottwert.. Schade, dass die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen wurden!!).

Ich dumpelte jedenfalls mit nur 4 km/h auf dem Laufband dahin als plötzlich aufm Displan „Geschwindigkeit erhöhen“ aufblinkte. Das war die einzige Möglichkeit, auf 6,3 hochzugehen – und das war´s dann auch schon mit der Steigerung. Keine Ahnung, was genau dieses „Geschwindigkeit erhöhen“ ausgelöst hat… Sonst hat kein Knöpfedrücken funktioniert… Allerdings konnte ich somit mein Workout in einem höheren Tempo zu Ende bringen, während meine Kollegen weiter Ball gespielt haben… zumindest war´s für mich dann doch ein wenig mehr als nur´n Spaziergang und ich musste kein schlechtes Gewissen den anderen und Frank gegenüber haben.

[Im Kindergarten gegenüber stehen grad 2 kleine Jungs am Fenster und gucken zu mir rüber; und der eine schickt mir Handküsse zu. Als ich reagiere, streckt er mir die Zunge raus und der andere macht Eselsohren…. tz!!]

Am Nachmittag gab´s dann „Ernährungslehre die Dritte“ mit Wasili.. ein wenig Wiederholung vom letzten Mal und ein paar Grundsätzliches zur Frage: was ist gesund, was soll man, was darf man, was muss man sogar und was sollte man tunlichst meiden… sehr schön, wie wir alle brav waren – und in der Theorie sind wir sowieso alle fit, nur mit der Praxis happert es halt an allen Ecken und Enden…

Am Abend steht „Social Woodwork“ und Lagerfeuer auf dem Programm. Mir war schleierhaft, wie wir jetzt bei Dunkelheit, Holz im Wald finden sollen. Außerdem ist es immer noch saukalt und ohne Bewegung, trotz Feuer, werde ich mich zu Tode frieren. Also nochmals Zwiebeltechnik mit 6 Lagen Klamotten – diesmal alles lange Ärmel – und unter der dicken Regenhose noch eine baumwollene dazu. Und 2 paar Socken und festes Schuhwerk, Mütze und Handschuhe inklusive. Und eine große Thermoskanne heißen Tee „Arabische Gewürzmischung“..Na, wenn mich das mal nicht warmhalten wird!

Wir mussten aber kein Holz sammeln – es gab Lagerfeuer, Stockbrot und Musik aus der Konserve… ein wirklich super toller Abend… und morgen dürfen wir sogar eine Stunde länger schlafen, unser Frühsport fängt wegen dem Feiertag erst um 7.45 an. Dafür gibt´s danach wieder 3 Sporteinheiten: Aerobic am Vormittag, am Nachmittag Kickboxen und am Abend Kettleballs… also wieder volles Programm..

Die Teigstücke für die Stockbrote werden gebracht..

..auf die Stöcke damit und rein ins Feuer…

mmmmhhh…. lecker Stockbrot – frisch auf den Tisch 🙂

mit Fabian (Mitte) und Rosinchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*