Nachtrag: 5.,6.5. Wochenende Strongmanrun

Hallo Freunde und Mitstreiter !

Heute komme ich mal wieder bis an den 08.05. ran …. habe mir fest vorgenommen, nun alle zu schreiben und dann mal wieder auf dem neusten Stand berichten zu können. 😉

Wir sind schon Freitag Abend ab zum Nürburgring in der Eifel, was schon mit 5 Stunden Fahrt verbunden war von Regenstauf aus. Zjaiko ( Jay ) war auch mitgekommen und es war eine Superlaune und wir hatten geniale Themen, die wir dann Stück für Stück besprochen hatten. 😉 Also das Fazit der Fahrt: Genial und die Zeit ging um wie im Flug.

Dann eingecheckt im Dorint Hotel ( sehr schönes 4 Sterne Hotel direkt auf dem Nürburgring, sodass man auf die Fahrstrecken schauen konnte ) und erstmal alle schlafen gelegt. Zumindest fast …. erstmal mussten wir noch was gutes Essen und das haben wir noch getan. Dabei war ich, das kann ich euch nur schon sagen, SEEEEHR glücklich.

Dann ab auf die Zimmer und ausgeschlafen. Die Betten waren einfach genial, so wie das gesamte Zimmer. Am nächsten Morgen gab es dann Frühstücksbuffet, mit allen Leckereien, die man sich so vorstellen kann. Ich habe es geschafft, mich sagen wir mal Low-Carb zu ernähren. 😉

Dann ab Richtung Strongman… Das Wetter war zwar be…..scheiden aber irgendwie ging doch alles voran. Jay hatte leider nicht die Chance, den Strongman zu laufen auch wenn ich ihm große Chancen ausgerechnet hatte, dass er es schafft. 🙁 Aber nun gut, dann würde ich einfach mal sagen, nächstes Jahr. Ich war auf jeden Fall an diesem Tag dann als Fotograf unterwegs und habe versucht, alle Bewegungen von Wasili zu fotografieren, wenn er an meinem Standpunkt an einem gewissen Hindernis vorbeikam. Es war genial und die Leute und die Stimmung beim Strongman waren einfach nur überwältigend.

Wasili hatte es echt geschafft ! Die Finisher-Marke des Strongmans in der Hand kam er uns aus dem Ziel entgegen und mit guter Laune machten wir uns dann schon recht schleunig auf den Weg Richtung Heimat. Aber da gab es doch noch einen wunderschönen Zwischenstopp… Meine Familie wohnt in Limburg und da mussten wir ja geradewegs vorbei …. Somit hatten wir dann mal eine kleine Entspannungspause in Hadamar eingelegt und hatten uns mit superleckeren Salaten und Rindersteaks und Scampis satt gegessen.

Dann in Richtung Regenstauf und das war es auch schon … Ein super tolles Erlebnis für mich, so einen Run mal mitzuverfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*