So, 13.05.2012: Fun Day aufm Regen

Nach dem Frühstück gings mit dem Taxi zum Ausgangspunkt für die Kanutour. Habe so was noch nie gemacht. Da war mir schon ein wenig mulmig. Allerdings habe ich auch dass Element Wasser sehr gerne und mich deshalb auch darauf gefreut. Am Donnerstag sind viele Campteilnehmer abgereist, sodass wir eine kleine Gruppe von 6 Leuten und Lech unserem Begleiter waren. Nach einer kurzen Einweisung und Schwimmweste anziehen packten die Jungs ein Kanu und wir mit Lech zusammen. Der Fluss „Regen“ auf dem wir waren ist sehr ruhig. Also hiess es kräftig paddeln. Bis ich die Technik draussen hatte ging es allerdings eine Weile. Hiess immer mal wieder „Manuela du bist ausser Takt“ von hinten. Und die Vorderfrau musste oft leiden, wenn sie mal wieder das Paddel von mir abbekommen hat. Nach ner Weile wurde es harmonischer und wir konnten mit den Jungs einigermassen mithalten. Der Regen hat viele Steine so hiess es auch stets aufpassen, um nicht aufzulaufen. Einmal waren wir zu spät und sind über einen drüber gefahren. Ging alles gut. Die Jungs haben sogar mal ne Sandbank gerammt. Da mussten wir schon ganz schön lachen. Wie sagt man Schadenfreude rächt sich…. grins… uns ist dann was ausm Boot gefallen. So hiess es sich ranhalten, damit wir den Gegenstand wieder ins Kanu kriegen konnten. Wir haben den ganzen Tag so viel gelacht. Jeder hat mal wieder nen lustigen Spruch fahren lassen. War gleich noch ein Training für die Gesichtsmuskeln;-)Mittags sind wir eingekehrt. Draussen wars ganz schön frisch. Da haben wir uns von der anfänglichen Sonne etwas täuschen lassen. Bevor wir durchgefroren waren gingen wir wieder zu den Kanus für die zweit Etappe. Machte wirklich ne Menge Spass und war auch ein sehr gutes Training für die Bauchmuskeln.

Zum Glück hat das Wetter gehalten. So ging es noch einige Kilometer zu Fuss zurück nach Regenstauf. Am Abend merkte ich dann recht schnell wie müde ich von der frischen Luft bin. So ein ganzer Tag draussen ist halt schon was anderes als den ganzen Tag im Büro zu sitzen. Ist echt toll, dass ich mir die Auszeit nehmen konnte und so auch meine Grundfitness erhöhen kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*