…ich fühle mich diskriminiert…

Bei so einem schönen Wetter muss das Fully unbedingt mal ausgefahren werden… gut meine downhill Künste lassen zu wünschen übrig und die Strecke war nicht wirklich für ein Fully würdig aber es waren doch an die 500 HM und  32 km.
…ja wo liegt dann das Problem, na ja, ich befinde mich im Moment in der Garmischer Welt wo Radfahrer wohl nicht unbedingt gern gesehen werden… Was uns auf der Tour am meisten begegnet sind, war das Radfahrverbotsschild.
Wenn du in den Bayrischen Bergen Rad fahren willst, musst du wohl schon Könner sein oder zumindest Downhiller, auf den normalen Panoramawegen sieht es bitter aus.
Aber wo kein Kläger auch kein Richter und so haben wir uns über die Schilder hinweg gesetzt und sind trotzdem schön rücksichtsvoll diese Wege gefahren. Bis auf eine Frau hat auch keiner was gesagt… und ja die Aussicht ist schon echt was ganz besonders 🙂

Nächste Szene. Wir in Garmisch in der Fußgängerzone im Eiskaffee gewesen und zurück zu den Rädern. Hang doch echt ein Zettel an den Bikes bitte hier keine Fahrräder abstellen… Hätten wir eine andere Möglichkeit gehabt hätte wir sie auch wo anders abgestellt …
Wie wenn ein Rad einen Metalleimer groß verletzen könnte … ne ne

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu …ich fühle mich diskriminiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*