„Tour de Regensburg“

Hurra, alle leben noch, mich inklusive. Heute haben wir eine Radtour von mehr als 70 km gemacht, die erheblich angenehmer zu fahren war, als die Tour zur Walhalla. Das allerschönste an dem Ganzen: wir steuerten ein Ausflugslokal an, wo wir unter vier verschiedenen Gerichten wählen konnten. Ich nahm, wie die meisten, Hühnerbrust mit Reis mit einer scharfen, exotischen Soßen. Ich weiß gar nicht, wann wir vormittags losgefahren sind, aber alle genauen Daten werde ich nachreichen. Einige Teilnehmer sind mit den neuesten Messgeräten aller Art ausgestattet und so wird sich das leicht ermitteln lassen.

Auf alle Fälle wird der Masseur morgen viel zu tun haben, denn die ganze letzte Strecke ging auch noch gegen ganz gemeinen Gegenwind. Aber, es ist geschafft und das gar nicht mal schlecht!

Nun sehen wir uns noch einen Motivationsfilm an, das „social woodwork“, also Holz sammeln, sägen und am Lagerfeuer klönen, haben wir auf morgen verschoben. Es ist ziemlich kühl geworden und wir wollen uns nicht noch auf der Zielgeraden etwas wegholen. Auf geht’s zum Film.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*