tag 12

und wer wissen will, wie stark ich inzwischen geworden bin: sooooo stark bin ich jetzt!!!

auf den heutigen tag freuen wir uns alle schon seit dem wochenende… morgens frühsport und vormittags „bodyforming“ mit lucia… aber nach dem mittagessen haben wir frei!! nachmittags, abends – alles frei!!!! wir haben frei bis morgen zum frühsport. und haben vor tagen schon pläne geschmiedet, was wir wohl mit dem freien halben tag anfangen werden…

aber jetzt erstmal der reihe nach: heute früh sind wir ausnahmsweise nicht zum lindenpark gegangen, um zu walken, sondern haben uns alle auf dem sportplatz getroffen – und sind 30 min. durchgejoggt…. mann, war das geil!! und zwar so, dass wir beschlossen haben, auch morgen früh wieder hinzugehen und zu joggen… (also, ich muss jetzt aber echt mal aufpassen, sonst werde ich noch zur läuferin, und das geht ja gar nicht!! ich hasse doch joggen!!!) 😉

etwas später, während ich gemütlich frühstücke, fällt mir siedendheiß ein, dass ich um 8.40 uhr massage habe. das war mir doch glatt entfallen!!! also schnell zurück ins zimmer, duschen, umziehen und dann zu christoph… „und? was steht heute an?? was tut heute weh??“… nichts! es tut einfach nichts, aber auch gar nichts weh!!! alles fein und alles gut.. also eine schöne, lange, entspannende rückenmassage…. waaaaahnsinn!!!! die erste massage, seit ich hier bin, bei der ich dabei keine schmerzen habe sondern nur noch da liege und genieße…

jedenfalls machen christoph und ich während dessen ein wenig smalltalk.. was man über die feiertage so alles gemacht hat, elternbesuche und viel zu viel zu essen (christoph, nicht ich!) usw. – und ich erzähle ihm vom wirtshaus-hopping mit marion und dass wir uns die „rathausstub´n“ für das belohnungsessen samstag mittag ausgesucht hätten… christoph empfiehl allerdings den „metzgerwirt“, der soll besser sein (das ist der, der bei schönem wetter nur den biergartenbetrieb aufmacht und wo es dann draußen keinen zwiebelrostbraten gibt)… naja, die gefahr, dass am samstag gleich 30 grad warm wird, ist relativ gering. so hoffe ich… ich muss dennoch mit marion, hans und alex heute mittag ganz dringend eine krisensitzung abhalten.. nicht, dass wir uns für das falsche lokal entscheiden und die belohnung somit „im arsch“ ist… wäre ja der supergau schlechthin!!

vormittagssport: bodyforming mit lucia.

jede sporteinheit in der halle fängt grundsätzlich an mit der frage: „dürfen wir noch bisschen spiiiieeeelen?“ „ok, 10 minuten!“ und dann werden eiligst die schläger und die bälle gepackt und alles geht zu den tischtennisplatten. entweder zu zweit oder aber zu viert – mit rotation im uhrzeigersinn. und erst nach 10-15 min. geht es dann mit dem sport richtig los. heute zuerst aerobic mit kleinhanteln (ganz lustig, vor allem bei den jungs), so eine gute halbe stunde, dann ab auf die matte. bauch, beine, po, arme, rücken.. nichts wird ausgelassen.. insgesamt 2 stunden. wir sind alle so ziemlich am ende… die energie schwindet so langsam, alles ist ein wenig mühsamer als noch vor ein paar tagen… auch andere, die vorher fit waren, klagen über knieschmerzen, die achilessehne tut weh… ist aber normal.. die übungen haben wir aber dennoch alle brav gemacht – vor allem die jungs, die vor der süßen lucia natürlich glänzen wollen 🙂

um 12.00 gehen wir raus und: „uiiii, es regnet!!!“ ok, war eher ein tröpfeln, aber zumindest kommt wasser von oben. das erste mal, seit wir da sind…. auch gut, das richtige wetter für bulmare im burglengenfeld!

bulmare ist ein vergnügungsbad, so ähnlich wie die erdinger therme, wurde uns erzählt.. nur kleiner.. viel, viel, viel, viel kleiner.. hans, alex und ich haben uns dazu entschieden und am nachmittag ein paar std. dort verbracht… planschen, schwimmen, relaxen und uns von den düsen im pool durchkneten lassen… kleine belohnung für die harte arbeit der letzten tage… nach gut 30 min. im pool entdecke ich die galerie – etwas versteckt und somit ruhiger vor den vielen planschenden kindern (wir haben osterferien, das wetter ist zwar nicht schlecht, aber doch etwas mau, omis und opis führen die hyperaktiven kleinen ins hallenbad… war wohl zu erwarten!!)… jede menge liegen frei… was für ein segen!!! wasserflasche neben mir, liege mit handtüchern ausgelegt und in ein schönes, kuschliges nest verwandelt und den mp3-player aktiviert. knöpfe in die ohren: musik an, außenwelt aus!!! so lässt sich´s ganz gut leben.

nach einem kurzen zwischenstopp bei aldi (leere flaschen abgeben und neue kaufen) geht es zurück in die heimat… heute ist bei mir chillabend angesagt: haar- und gesichtspflege, ein wenig lesen, relaxen und früh ins bett… denn morgen ist die nacht bereits vor 6.00 uhr zu ende – und es gibt (oh wunder, wer hätte es gedacht!!) schon wieder sport, und zwar jede menge. 🙂

Dieser Beitrag wurde unter paar tests vorab veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu tag 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*