tag 13

morgendliches joggen im licht der aufgehenden sonne. danke für das foto, irina!!

letzte nacht habe ich geschlafen wie ein baby… ich bin abends schon beim fernsehen immer wieder eingenickt, passiert mir auch sehr selten… das war bestimmt der whirlpool im bulmare, oder vielleicht auch allgemein die müdigkeit, die durch so viel bewegung und durch so viel sport, langsam rauskommt… jedenfalls hat mich heute morgen zum ersten mal, seit ich da bin, der wecker geweckt… bin irgendwie voll groggy und zeitweise ausgepowert… auch egal, es gibt frühsport auf dem sportplatz – wieder 30 min joggen… und das macht wach, und wie!!! und dann ein gutes früstück (hungeeeeer!!!!) und der tag kann beginnen!

am vormittag hatten wir zum letzten mal lucia mit „bauch-beine-po“… 2 stunden, normalerweise dauert so eine einheit gerade mal eine stunde… aber hier ist alles ein wenig intensiver als daheim im studio. und lucia hat es tatsächlich geschafft, ein volles programm über 2 std. durchzuziehen… po-übungen mit dem petzi-ball, das kannte ich nicht… mir hat es gefallen.. anderen wohl weniger.. die müdigkeit macht sich nicht nur bei mir bemerkbar, sondern auch bei meinen freunden hier… leicht gereizt und motzig.. egal.. lucia hat sich durchgesetzt und den motzenden wurden – mit unterstützung der anderen aus der gruppe – alle zähne gezogen. so gehört sich´s in einem bootcamp 🙂

ich hab mich auch schon dabei erwischt, dass ich gereizt und motzig bin. bei mir kriegt immer der arme hans die volle ladung corina-schlecht-drauf. paar tage lang hat er es geduldig ertragen, heute hat er sich gewehrt.. immerhin… sorry, hans.. ich sollte mich ein wenig sammeln und mich ein wenig zurück nehmen… ist nicht nett, corina, andere blöd anzureden!! neeeee… nett nicht, aber es befreit 🙂

und dann mittagessen.. unser lieblingsessen: blumenkohl (ein ganzer kopf!!) mit rinderbolognese.. von uns liebevoll „der kleine unfall“ getauft. wieso? als ich das erste mal ein bild von diesem essen sah, dachte ich, dass es wie ein kleiner küchenunfall aussieht: sauce bolognese ist schon fertig – mist, die spaghettis sind alle!! was ist noch weiß und kann dazu verwendet werden? oh, blumenkohl!! ist aber echt lecker, kalorienarm und komplett ohne kohlenhydrate.. und diesmal auch kein salat mehr (wie können alle so langsam salat nicht mehr sehen!!)

das essen, wie schon im letzten jahr – einfach zu viel!!! unmöglich, es zu schaffen und hab diesmal schon wieder die hälfte liegen gelassen… und das bereue ich jetzt grad (der magen knurrt und heute gibt´s außer 2 shakes und einer kanne voll tee gar nichts mehr..)

massage bei christoph.. wieder eine entspannende rückenmassage. so entspannend, dass ich auf der liege eingenickt bin… ich hoffe, ich habe nicht geschnarrcht. wenn ich auf dem bauch liege geht bei mir dauernd die nase zu (marion hat´s bestätigt, ihr geht es genauso).. christoph hat allerdings nichts dazu gesagt, ich gehe davon aus, dass es für mich nicht peinlich wurde….

am nachmittag 1,5 std. powerwalking mit irina… rund um regenstauf, rauf auf den „kalvarienberg“ und alle stufen bis zum bergschloss hinauf.. und diesmal habe ich tatsächlich mitgezählt.. es waren 187 stufen! da weißt aber danach, was du getan hast!! ich schwör´s!

und jetzt zurück im zimmer.. ausruhen ist angesagt, lange baden und entspannen. volles programm regeneration – muss sein, morgen erwartet uns eine ganztägige radltour von 70 km… ich bin gewappnet: hab ein silbernes helm und eine stylische silberne brille, radlerhose, radlerhandschuhe und regensachen, die ich mitnehmen kann. es wurde allerdings trockenes wetter vorhergesagt – ich hoffe und vertraue mal darauf… und das beste an der geschichte: mittags gibt´s essen so viel man will und vor allem: was man will!!!! wie sagte desiree soeben: das beste an der radltour ist das mittagessen. na, wenn das so ist!!! 🙂

muss allerdings noch ne liste machen. nicht, dass ich irgend etwas wichtiges vergesse und dann stehe ich da… aber irgendwie ist auch grad mein kopf so schön leer und außer helm und brille und radlerhose fällt mir grad nichts weiteres ein…

ahja.. und nach der radltour kurz ausruhen und dann rauf zum hindernisparcour und zum social woodwork! ich bin mal richtig neugierig, wer noch die kraft haben wird, sich dann noch als holzfäller zu beschäftigen. ich glaub, ich werde mal die jungs machen lassen und mich auf mein frauen-bonus berufen. ich hoffe, ich komme damit durch 🙂

 

 

Dieser Beitrag wurde unter paar tests vorab veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*