tag 4

sonnenaufgang über den campus

- keine beschreibung; spricht für sich *gg*

und weil ich gestern mein mittagessen vorgestellt habe: darf ich vorstellen? mein abendessen 🙂

so müde ich gestern abend anfangs auch war, so wach war ich dann doch noch für ziemlich lange zeit.. muskeln taten weh, magen knurrte, kaffee wohl zu spät getrunken, gedanken, die mir durch den kopf gingen…  erschwerend hinzu kam, dass in meinem iphone beim facebook-app die benachrichtigungsfunktion eingeschaltet war und irgendwann kamen alle paar minuten sms – pinnwandeinträge, pns und fotomarkierungen… gegen 2.00 uhr morgens habe ich auch endlich entdeckt, wo die funktion ausgeschaltet werden kann. und dementsprechend gerädert bin ich heute morgen aufgewacht.

außerdem habe ich die leise befürchtung, dass ich gestern bei irina ganz leicht in ungnade gefallen bin, als ich (und ich war nicht die einzige, aber das einzige mädchen dabei) nach dem walk lieber den fahrstuhl als die treppe für 5 stockwerke genommen habe. also beschloss ich, als stille „wiedergutmachung“ und obwohl (oder gerade weil) nicht im trainingsplan enthalten war, selber frühsport zu machen. (außerdem war ich immer schon der meinung, dass jede gruppe einen streber braucht!) 😉

nach 20 min. waren die ohren eiskalt (morgen unbedingt ohrenschützer mitnehmen!) und taten so richtig weh. so wie der magen auch. also beschloss ist, das walken mal sein zu lassen (ein foto noch vom herrlichen sonnenaufgang gemacht) und bin dann frühstücken gegangen.

10.00 uhr: sport mit wasili, 2 std. fitness-kickboxen. eine meiner lieblingseinheiten: kicken, boxen, am anfang gegen/mit partner, später allein am sandsack. und zwischendrin power-bauchübungen (den „käfer“)… und jetzt muskelkater über beide pobacken. endlich hat sich der kater mal festgefressen (wieso kater eigentlich und nicht pittbull?? wäre passender..! ohne hilfe von meinem masseur werde ich ihn sicher nicht so schnell wieder los…!)

dann, nach dem mittagessen bei den mielkes kommt das angenehmste hier im camp: der bereits oben erwähnte masseur: CHRISTOPH!!! jung, groß, blond, gutaussehend und mit goldenen händen. böse zungen behaupten, manche damen würden nur wegen ihm das camp buchen. ist aber nur der neid 😉

15.00 uhr: gut 70 min. joggen auf dem sportplatz. ich habe mir vorgenommen, zumindest die hälfte der zeit am stück durchzujoggen, die andere hälfte intervalllauf (schreibt man das jetzt echt mit 3 „l“??). und was habe ich gemacht? durch-ge-joggt! genau!! ich bin durchgejoggt, ist das nicht geil?? ok, tempo war moderat, auch mal ein sehr leichtes trabben dabei – aber egal! ich bin durchgejoggt. zum schluss, so bei etwa minute 60, kam auf meinem mp3-player van halen´s „jump“. der versuch, durchzusprinten, ist dabei aber in die hose gegangen. kein wunder bei den heutigen sporteinheiten. dafür wird´s morgen um einiges chilliger: koordination mit irina und yoga mit ilona.. ich denk, das brauch ich jetzt mal… also – wir alle!

apropos mp3… als ich die kopfhörer anlegen wollte, stellte ich fest, dass der bereits an war.. die musik lief schon – wahrscheinlich seit dem powerwalk am gestrigen abend.. akku – fast leer, höchstens noch 10 %.. shit!! dennoch die 70 min. durchgehalten, jetzt wird das teil erstmal wieder aufgeladen…

nach dem joggen paar std. frei – badewanne, endlich haare waschen, füße hochlegen, blog schreiben, lesen… oder auch nur schlafen, das kommt bei mir fast viel zu kurz… und abends dann ernährungslehre mit wasili. im letzten camp schon gehabt, aber ein weiteres zuhören schadet definitiv nicht…

und jetzt nach 22 uhr – endlich vom theorieteil zurück (bei einer gruppe von fast 20 personen kann sich das schonmal hinziehen)…

fazit des heutigen tages: hart aber herzlich 🙂

und meine billanz:

2 std. kickboxen: 1006 kcal, durchschnitt 135, max. 184

70 min. joggen: 767 kcal, durchschnitt 152, max. 178

na dann… bis morgen! gute nacht…

Dieser Beitrag wurde unter paar tests vorab veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu tag 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*